• Ab 70 € versandkostenfrei
  • Kauf auf Rechnung möglich
  • Beratung & Bestellung unter 038724 20192
  • Selbstabholung im Hofladen möglich
  • Ab 70 € versandkostenfrei
  • Kauf auf Rechnung möglich
  • Beratung & Bestellung unter 038724 20192
  • Selbstabholung im Hofladen möglich

Unser Erdbeerfest am 11. und 12. Juni 2022

Nach den Pandemie-Jahren das erste Erdbeerfest ohne Beschränkungen - und es war ein voller Erfolg. Rund 300 Gäste fanden an diesem sommerlich-warmen Wochenende den Weg zum TriaTerra-Hof. Herzlich begrüßen konnten wir viele "alte Bekannte" - Kunden und Freunde, die schon oft bei uns zu Gast waren.

Besucherstärkster Tag war der Samstag, an dem wir den EM-Experten Franz Kapser aus Sachsen begrüßen durften und dessen Vortrag bleibende Eindrücke hinterließ. Er berichtete über seine nunmehr 12 Jahre Erfahrung und Arbeit mit Effektiven Mikroorganismen, über EM-Gesundheit, Fluthilfe, Bodensanierung, regenerative Landwirtschaft - seinem Spezialthema. Zuvor hat TriaTerra-Gründer Marko Heckel die Gäste begrüßt und einen kleinen Jahresrückblick gegeben. Vorstellen konnte er erstmals unser neues Super-EM - das TriaTerra-Meer. TriaTerra-Meer ist ein Super-EM mit dem Salzgehalt von Meerwasser. TriaTerra-Meer enthält 30 Gramm vollwertiges portugiesisches Meersalz je Liter und alle Zutaten unseres bewährten TriaTerra-aktiv (EMa). Nach neueren Forschungen von Prof. Higa lieben die Effektiven Mikroorganismen den hohen Salzgehalt, sind dadurch aktiver und wandeln sogar das Meersalz in Pflanzennährstoffe um. Der Salzgehalt hilft dabei ein starkes, positives energetisches Feld aufzubauen. Zu besichtigen war auch unsere hofeigene Tischlerei, in der jetzt unsere Holztoiletten in Handarbeit selbst hergestellt werden.

Unser Hofladen war geöffnet und stets gut gesucht, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - inzwischen 13 - waren im Vorfeld fleißig und auch am Festwochenende da und hatten alle Hände voll zu tun und viele Fragen zu beantworten. Aus der Küche kamen nicht nur Erdbeerkuchen und Kaffee, Erdbeerbowle und verschiedene Crêpes, wie schon in den vergangenen Jahren gab es lecker indisches Essen.

Da an diesem Wochenende auch die "Offenen Gärten" stattfanden, hatten wir sehr viele an unserem Lehrgarten interessierte Gäste. Es gab eine Gartenführung nach der anderen. Alle wichtigen Stationen waren mit Hinweisschildern versehen. Marko lenkte die Aufmerksamkeit auf die Neuigkeiten im Garten: Riesenknoblauch, Kartoffelanbau ohne vorher umzugraben oder auch unser neues Hügelbeet. Auch die Stände waren gut besucht. Besonders die alte Drechselkunst von Johannes Brenner stieß auf reges Interesse, zumal sich jeder selbst versuchen konnte. Aber auch der Stand vom EM-Imker Udo Brenncke, die Seilerei, Schmuck, EM-Kosmetik, Schungit, Salze oder die EM-Textilien waren gut besucht. Wir freuen uns jetzt schon auf das Erdbeerfest 2023!

 
 

Frühlingsfest GoWest in Berlin am 20. Mai 2022

Am Freitag, dem 20. Mai 2022, waren wir mit einem Stand bei Frühlingsfest auf dem Gelände des künftigen Gewerbehöfequartiers GoWest vertreten. Dort wurde der Öffentlichkeit auch der aktuelle Bebauungsplan für das neue Stadtquartier in Berlin-Schmargendorf vorgestellt - entsprechend gut besucht war das Fest. Es gab Kunst und Kultur, Essen und Trinken und viele Info-Stände sowie Schautafeln zur Entwicklung des Quartiers; die Projektplaner waren vor Ort und beantworteten die Fragen der Besucher. Themenstationen gab es zu: Urban-Farming – Stadtimkern in Berlin, Gemüseanbau im Hochbeet, Vertical Gardening im Büro und eben auch TriaTerra. Wir hatten neben unseren allgemeinen Informationen insbesondere unsere Bokashi-Eimer dabei. Die konnten wir vielen Interessierten praktisch erklären.

 

Pflanzen-Tauschbörse in Wabel am 7. Mai 2022

Heike Nels und ihr Mann Kai Landwehrmann hatten wieder einmal zur Pflanzentauschbörse eingeladen. Eine private Initiative, bei der die Gäste Pflanzen, die sie im eigenen Garten nicht mehr benötigen, gegen andere Pflanzen tauschen und das schon seit 2015. Ein Gewimmel auf dem dem urigen Alten Forsthof in Wabel, auf dem allerlei Tiere leben, auch eine Art "Urrind" darf hier glücklich weiden. Die Waldfreunde Wabel hatten alles toll vorbereitet, natürlich gab es jede Menge Kuchen und Kaffee.

Wir konnten unseren kleinen Stand mit Pflanzen aus dem TriaTerra-Garten aufbauen und waren schnell von vielen auch an EM interessierten Gärtnerinnen und Gärtnern umringt. Denn EM wurde ja ursprünglich als Bodenhilfsstoff entwickelt. Und das Bodenleben positiv beeinflussen - das können die EM wirklich sehr gut. Mit EM wird organische Substanz im Boden nicht so schnell abgebaut (fermentativer Umbau und Synthese statt Oxidation) und es entstehen viele für die Pflanze wertvolle Substanzen. Durch die Vermeidung von Oxidation speichern die geimpften Böden mehr Energie und Humus. Die Unterdrückung von Fäulnis erspart den Pflanzen viele Giftstoffe. Der Boden kann wieder seine natürliche Puffer- und Schutzfunktion ausüben. Markos erklärtes Ziel es ist ja, die Erde zum Gartenplaneten und alle Menschen zu Gärtner zu machen, da ist so eine Pflanzentauschbörse ein guter Ort, um mit Gleichgesinnten in Kontakt zu kommen.